vergangen

14.05.2022 Fahrt zum Landschaftsmuseum Westerwald

In einem dritten Versuch möchten wir das Freilichtmuseum in Hachenburg besuchen. Die erste Planung viel wegen der Pandemie aus. Das zweite Vorhaben nach Hachenburg zu kommen, scheiterte an dem Schienenersatzverkehr der Bahn durch eine Fehlinformation. Die Gleisarbeiten sind beendet und wir hoffen auf einen reibungslose Fahrt.

Wir treffen uns am Samstag um 9.30 Uhr am Bahnhof in Limburg. Gemeinsam fahren wir mit den Bahn an Hachenburg.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung: Beim nächsten Stammtisch, übers Telefon, über die WhatsApp – Gruppe oder per Mail an cdg-limburg@gmx.de

Die Teilnahme an den Veranstaltungen übernimmt der Verein keinerlei Haftung und beinhaltet das Einverständnis zur Veröffentlichung aufgenommener Bilder zu den Berichten.

Es gelten die aktuelle Hygienemaßnahme des Landes Hessen.

Endlich war es soweit, planmäßig und pünktlich ging es mit der Bahn nach Hachenburg.

Das Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg liegt am Rande des Burgparks nur wenige Gehminuten von der historischen Altstadt.  Die Häuser stammen aus verschiedenen Orten im Westerwald. Sie wurden ab 1980 an ihren herkömmlichen Stadtorten abgebaut, restauriert und im Freilichtmuseum aufgebaut.

Aus Dornburg – Frickhofen stammen das Mühlenhaus und die mit Wasserkraft betriebene Ölmühle. Von 1750 bis etwa 1950 wurden in der Mühle Speise-, Brenn – und Schmieröle gewonnen.

Die aus dem ganzen Land zusammengetragene Sammlung spiegelt das Leben der Bewohner, die Geschichte des Westerwald und die schwere Arbeit aus dem 17. bis 19. Jahrhunderts wieder.

Sie geben uns einen Einblick in den Alltag einer längst vergangenen Zeit.  Das Leben war einfach, mühsam und von viel Arbeit geprägt. Wer hier von einer „guten alten Zeit“ spricht, sieht hier nur das „idyllische  Leben“. Dabei war es ein harter Überlebenskampf eng verbunden mit der Natur.