vergangen

28.09.19 Koblenz mit der Seilbahn über den Rhein zu Ehrenbreitstein

Das Deutsche Eck in Koblenz, die Mündung von Mosel und Rhein, ist eine künstlich aufgeschüttete Landzunge. 1897 errichtete man das Reiterstandbild des ersten Deutschen Kaisers Wilhelm I, ein übliches Denkmal mit dem Zeitgeist des deutschen Kaisersreichs.

Die Seilbahn in Koblenz verbindet die Rheinanlagen mit der Festung Ehrenbreitstein. Die erste Drahtseilumlaufbahn in Deutschland ist seit 2010 in Betrieb und wurde für die Bundesgartenschau 2011 als umweltfreundliche Verkehrsverbindung gebaut. Mit der Luftseilbahn konnte die Festung Ehrenbreitstein optimal erschlossen werden und ist eine Attraktion für die ganze Region.

Wir treffen uns am Samstag um 10 Uhr in Limburg am Bahnhof, hier geht unsere Reise mit der Bahn zunächst nach Koblenz. Von der Talstation der Seilbahn dann schwebend in einer Panoramakabine über den Rhein zum Festungsplateau.

Zur optimalen Planung bitte wir um Anmeldung beim Stammtisch, über die WhatsApp-Gruppe und über Kontakte unserer Homepage. Bei der verbindlichen Anmeldung ist eine Kaution von 10 Euro fällig.Die Teilnahme an den Veranstaltungen beinhaltet das Einverständnis zur Veröffentlichung aufgenommener persönlicher Bilder bei den Berichten.

Koblenz – Seilbahn – Ehrenbreitstein

Mit der Bahn zu fahren ist immer wieder ein Erlebnis. So auch unsere Bahnfahrt nach Koblenz. In einem völlig überfülltem Zug, kamen wir nach einer Stunde Fahrzeit, dicht gedrängt, stehend in Koblenz an.

Nach einem Spaziergang durch die Fußgängerzone, ein Stück entlang an Rhein und Mosel, ging es zur Talstation der Seilbahn. Sie verbindet das Rheinufer am Deutschen Eck mit der Festung Ehrenbreitstein.

Eine außergewöhnliche Gondelfahrt über den Rhein, die wir sonst nur aus den Alpenländern her kennen, entlohnt uns für die schlechte Bahnfahrt.

Die erste Dreiseilumlaufbahn in Deutschland, wurde als umweltfreundliche Verkehrsverbindung speziell für die Bundesgartenschau 2011 erbaut. Nach Zustimmung der UNESCO darf die Seilbahn noch bis 2026 betrieben werden.

Die Festung Ehrenbreitstein ist die zweitgrößte erhaltene Festung in Europa. Von hier reicht die Aussicht über den Rhein, das Deutsche Eck und die Mosel bis ins Neuwieder Becken.

1817 wurde von dem Königreich Preußen der Grundstein für die heutige Festungsanlage gelegt. Nach ihrer Fertigstellung galt sie als uneinnehmbar. Als Rechtsnachfolge ging der gesamte Komplex, nach dem Zweiten Weltkrieg ins Eigentum des Landes Rheinland – Pfalz über.

Durch die Ausrichtung der BUGA in 2011, wurde von 2009 bis 2011 umfangreiche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt.

Heute befindet sich hier das Landesmuseum Koblenz, die Koblenzer Jugendherberge, das Ehrenmal des Deutschen Heeres, sowie verschiedene Verwaltungsstellen. Das Kulturzentrum bietet verschiedene Ausstellungen, Events und Erlebnisgeschichten.

Ein schöner aufschlussreicher Nachmittag. Für einen Tag zu kurz um alles zu erkunden. Da müssen wir noch einmal hin.